SCHWANGERSCHAFT / VORSORGE
  • Feststellung der Schwangerschaft und Ausstellung des Mutterpasses

  • Vorsorgeuntersuchung


 

  • Die Vorsorge orientiert an den Mutterschaftsrichtlinien kann ausschließlich von mir oder im Wechsel mit Ihrer Gynäkologin/Gynäkologe erfolgen

  • ggf. Blutabnahme/Screenings

  • bei Abweichung von physiologischen Verläufen oder Risikoschwangerschaften findet die Vorsorgeuntersuchung in ärztlicher Kooperation statt.

  • Ultraschall ausschließlich durch Ihre Gynäkologische Praxis.

HEBAMMENSPRECHSTUNDE
  • Unterstützung bei Schwangerschaftsbeschwerden / Ängsten

  • Individuelle Geburtsvorbereitung

  • Gespräche im Rahmen einer geplanten Hausgeburt  /Wehenbegleitung / ambulante Geburt ab der 35. SSW

  • Aufklärungsgespräch zur Hausgeburt/Wehenbegleitung

  • Screenings und Vorbereitungsgespräch für die Zeit nach der Geburt

  • Geburtsgespräch (Reflexion und Besprechung von Wünschen und Ängsten).

HAUSGEBURT / WEHENBEGLEITUNG

Gerne berate, begleite und unterstütze ich Sie mit meinem Wissen über die Geburtsphysiologie bei Ihrer geplanten Geburt zuhause.


​Bei einer Hausgeburt steht das Wohlbefinden und die Kraft der Gebärenden im Mittelpunkt. Begleitet von einem geschützten und sicheren Rahmen durch die intensive Schwangerschaftbegleitung und 1:1 Begleitung unter der Geburt.

Wehenbegleitung bedeutet ich begleite ab Beginn der Geburt zuhause bis zur rechtzeitigen Fahrt in die Wunschklinik. Hier übernimmt dann die diensthabende Hebamme und das Klinikpersonal die weitere Betreuung.

Voraussetzung für eine Hausgeburt ist die regelrecht Verlaufende Schwangerschaft. Ausschlusskriterien werden beim Erstgespräch, im Verlauf der Schwangerschaft und beim Aufklärungsgespräch ausführlich besprochen.

WOCHENBETTBEGLEITUNG
  • ambulant direkt nach der Geburt und nach stationärem Aufenthalt

    • ambulante Geburt bedeutet die Entlassung
      ca. 4. Std nach einer Klinikgeburt in Ihr Zuhause

    • Das Pulsoxymetrie- und Stoffwechselscreening (Fersenblutabnahme beim Neugeborenen) können bei Bedarf von mir durchgeführt werden

    • Die U2 wird zwischen dem 2 und 10 Lebenstag durchgeführt und von den meisten Kinderärzten auch nach ambulanter Geburt angeboten

  • Beobachtung und Unterstützung in allen Umstellung und Rückbildungsprozessen von Mutter und Kind

  • Stillberatung und Einführung in die Säuglingsnahrung
     

Das Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen umfasst in den ersten 10 Wochenbettagen 20 Leistungen. Nach 10 Tagen 16 Leistungen und nach 3 Monaten weitere 8 Leistungen. Bei Bedarf ist es möglich bis 1 Jahr nach der Geburt zu begleiten.

BEGLEITUNG einer
KLEINEN GEBURT /
FEHLGEBURT

Sprechen Sie mich an - wir finden den richtigen

Rahmen für Sie.

Hebamme_Madlen_Hofmann_Bearbeitet_37_edi
K U R S E

Alle Kurse finden in der Praxis Storchenhaus in Augsburg statt. Zur Anmeldung bitte das Kontaktformular der Praxis nutzen. Zum Link: www.storchenhaus-augsburg.de/

Hebammenleistungen werden von den Krankenkassen erstattet. Die Rufbereitschaft im Rahmen einer Hausgeburt/Wehenbegleitung in der Regel anteilig. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Rufbereitschaft bedeutet, ich bin für Sie ab der 37 + 0 SSW bis 24 h nach der Geburt rund um die Uhr erreichbar.

In Dienstausfällen ermöglicht eine kompetente Kollegin meine Vertretung.

Alle Leistungen ausgeschlossen Kurse finden bei Ihnen zuhause statt.